Der Verein

Den Verein „Frauenzentrum Huckarde 1980 e.V.“ gibt es seit 1980, gegründet aus einer Initiative von Frauen aus dem Stadtteil in Begleitung der evangelischen Pfarrerin Ingrid Wiechert. In den Ursprüngen diente der Verein den Frauen als Versammlungsort, an dem sie über ihre Sorgen und Nöte sprechen konnten, ohne dass sie sich in Politik oder Gastronomie treffen mussten. Rasch entwickelten sie die Idee, dass das Frauenzentrum zu einem Bildungs- und Qualifizierungsort für Frauen werden könnte und ihnen damit eine Möglichkeit des beruflichen Wiedereinstiegs eröffnen könnte.

Hierzu wurden Hauswirtschafterinnen in einer externen Qualifizierungsmaßnahme auf die Prüfung vorbereitet. Schnell stellte sich heraus, dass für ausgebildete Hauswirtschafterinnen der Arbeitsmarkt nicht bereitet war. Hierzu gab es Beratung aus Politik und Wirtschaft, die uns empfahlen, ein Fachseminar für Familienpflege zu eröffnen.

1989 wurde das Fachseminar für Familienpflege gegründet, woraus sich ab 1996 der Mobile Soziale Dienst entwickelte, in dem heute über 40 Mitarbeiter beschäftigt sind, die in über 120 Familien in Dortmund sowohl in erzieherischen Hilfen als auch in Haushaltsunterstützung tätig sind.

Daneben entwickelte sich eine Beratungsstelle zunächst nur für Frauen, mittlerweile auch für Männer, ein Seniorenbegleitdienst zur Betreuung und Entlastung von Senioren sowie seit 2014 auch eine Kita angeschlossen ist.

Mit all diesen Angeboten ist der Verein Frauenzentrum Huckarde 1980 e.V. seinen Wurzeln treu geblieben, die da heißen:

Wir fördern. Wir helfen.

Weitere Zusatzangebote, die diesem Gedanken folgen, sind zum Beispiel der Betrieb einer Kleiderkammer, der Einsatz des Spielmobils als mobile Spielstätte, Kochkurse für junge Familien und vieles mehr.

Der Verein ist auch über die Grenzen des Stadtbezirks hinaus bekannt und gilt mittlerweile als einer der größten Arbeitgeber im Dortmunder Westen.

Der Verein wird von einem fünfköpfigen ehrenamtlichen Aufsichtsrat beraten und begleitet und von 2 hauptamtlichen Vorständen geführt. Er beschäftigt in dem Geschäftsbetrieb ca. 100 festangestellte Mitarbeiter/-innen und ca. 50 ehrenamtlich Beschäftigte. Einen kleinen Einblick in unsere Tätigkeit kann Ihnen unser folgender Film zeigen.

Haben wir Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft geweckt? Dann hier zur Beitrittserklärung:

Die aktuelle Satzung des Vereins finden Sie hier:

Über uns

Das Frauenzentrum in wenigen Sätzen zu beschreiben ist eine echte Herausforderung, denn hier passiert täglich eine ganze Menge.

110 Mitarbeiter arbeiten in 6 verschiedenen Bereichen und uns allen geht es darum – zu helfen, zu fördern und zu unterstützen. Für Familien mit Kindern haben wir Angebote wie die Familienpflege und Familienhilfe und weitere Zusatzangebote wie z. B. Spielmobil oder die Kleiderkammer. Außerdem begleiten wir Senioren, beraten Arbeitslose und bilden Familienpfleger/innen im Fachseminar für Familienpflege aus. Der Haushaltsdienst ist für jedermann da, der Hilfe im Haushalt benötigt.

Seit September 2014 betreibt das Frauenzentrum Huckarde die Kita Abenteuerland in der Fuchteystraße für Kinder im Alter von 4 Monaten – 6 Jahren.

Im Frauenzentrum arbeiten qualifizierte Frauen und Männer, die überwiegend im Außendienst tätig sind und Familien und Senioren vor Ort begleiten. Im Binnenteam wird geplant, organisiert, beraten, unterrichtet und informiert.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben. Wir freuen uns auf Sie!

Wir helfen, fördern und unterstützen Kinder, Familien und Senioren in Dortmund und Umgebung. Wir arbeiten überkonfessionell und gemeinnützig – und das seit über 35 Jahren.